1. zur Navigation springen
  2. Zum Inhalt springen

Soziales Lernen

Wir verstehen Schule nicht nur als Lernort, sondern auch als sozialen Raum. Und pädagogische Arbeit macht darum nicht Halt an Fächergrenzen. Weil wir davon überzeugt sind, dass sich die Identität junger Menschen auch im respektvollen Umgang miteinander entwickelt, gibt es bei uns ein umfangreiches Sozialcurriculum, das in Kooperation mit der schulischen Sozialarbeit umgesetzt wird.

Um ein angenehmes Schul- und Klassenklima am BuGy zu erschaffen und zu stärken, bieten wir verschiedene Präventions- und Interventionsprogramme an, die nicht nur die Klassengemeinschaft, sondern auch die Sozial- und Lebenskompetenzen der einzelnen Schüler stärken.

  • Kennenlerntage. Kennenlernen und Bildung der Klassengemeinschaft bei einer mehrtägigen Veranstaltung (Klasse 5)
  • Konfliktkultur-Training. Vorbeugung von Ausgrenzungen in der Klasse (Klasse 5)
  • Klassenrat. Gewaltfreie Konfliktklärung, Kommunikationstraining (Klasse 5 und 6, ab Klasse 7 nach Bedarf)
  • Suchtprävention „Mädchen Sucht Junge“. Sensibilisierung im Umgang mit legalen Drogen, Gesundheitsförderung, integriert in den Biologieunterricht (Klasse 6)
  • Rechts- und Medienpädagogik „Neue Medien“. Verantwortlicher und bewusster Umgang mit digitalen Medien, durchgeführt durch G-Recht e.V., Sensibilisierung für Chancen und Risiken (Klasse 6)
  • Sozialkompetenz-Training „Fels und Wasser“. Stärkung des Selbstbewusstseins, Förderung von Team- und Konfliktfähigkeit, Umgang mit Emotionen (Klasse 6)
  • Schullandheim. Stärkung der Klassengemeinschaft bei einer mehrtägigen Veranstaltung (Klasse 6)
  • Medienprävention „Verklickt“. Sichere Mediennutzung, Werte für digitale Leben, Schutz vor Cybermobbing, integriert in den Informatik-Unterricht (Klasse 7)
  • Gewaltprävention „Cool Bleiben“. Deeskalation von Konflikten, Handlungsstrategien in Gewaltsituationen, Umgang mit Provokationen, gewaltfreies Wehren (Klasse 7)
  • Suchtprävention „Stark gegen Sucht“. Resilienz-Training, Achtsamkeit, Stressbewältigung (Klasse 8)
  • Gewalt und ihre juristischen Folgen. Projekt innerhalb des Gemeinschaftskunde-Unterrichts (Klasse 9)
  • Suchtprävention „Körper-Kult“. Gesundheitsförderung, Prävention zu Essstörungen, Stärkung des Selbstbewusstseins, Körperwahrnehmung (Klasse 9)
  • Compassion. Einwöchiges Praktikum innerhalb einer sozialen Einrichtung (Klasse 9)
  • „Let’s talk about you and me“. Präventionsangebot mit dem Schwerpunkt: Liebe und Freundschaft, Bedürfnisse, Erwartungen und Wertevorstellungen in der Beziehungsgestaltung, Förderung der Kommunikation zwischen den Geschlechtern, durchgeführt durch die AWO Heidenheim (Klasse 10)

Der von den Johannitern betreute Schulsanitätsdienst, der freiwillig als Arbeitsgemeinschaft von Schüler/innen verschiedener Jahrgangsstufen gebildet wird, erweitert unser Sozialcurriculum außerhalb des Unterrichts. Den Schülern wird jährlich die Möglichkeit gegeben, an einem Kurs zu lebensrettenden Sofortmaßnahmen teilzunehmen.

Außerdem finden regelmäßig Informationsveranstaltungen zu den Themen "Sucht" und "Gefahren des Internets" für interessierte Eltern statt. Auch der Besuch eines entsprechenden Theaterstücks oder einer Gerichtsverhandlung ist denkbar. Volles Programm also.

Ansprechpartnerinnen: Anne Wagels und Anja Krol


Top