1. zur Navigation springen
  2. Zum Inhalt springen

Das Fachtraining

In manchen Fächern tut man sich schwerer als in anderen. Um den Anschluss nicht zu verlieren, um Lücken zu schließen oder um mit anderen gemeinsam zu üben, gibt es bei uns das »Fachtraining«. Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 8 können sich zu kleinen Gruppen zusammenschließen, für die dann ein kompetenter Fachtrainer aus Klasse 10 oder der Kursstufe organisiert wird. Natürlich bekommen diese Trainer von Kolleg/innen fachliche Unterstützung sowie geeignetes Unterrichtsmaterial. Aber eigentlich gilt: Hier lernen jüngere Schülerinnen und Schüler von älteren. Und im Idealfall haben beide Seiten nicht nur Spaß daran, sondern auch einen konkreten Nutzen.

Organisation

Wie läuft das Ganze organisatorisch? Wie kann man sich für ein Fachtraining anmelden? Im Prinzip ist es ganz einfach: Zu Beginn eines Schuljahres kann man mit Hilfe eines Anmeldeformulars deutlich machen, in welchem Fach man gerne ein Training hätte. Man gibt Nachmittage an, an denen es zeitlich passen würde. Und am besten man sucht sich aus der eigenen Klasse bis zu drei weitere Leute zusammen, die den Bogen in der gleichen Art und Weise ausfüllen, denn ein normaler Kurs hat zwischen 3 und 4 Teilnehmer/innen. Die Anmeldungen gehen dann über die Klassenleitung zurück an Herrn Hofmann und der versucht dann, einen geeigneten Fachtrainer und einen Raum zu organisieren. Sobald das gelungen ist, kann es losgehen.

Natürlich klappt diese "Vermittlung" nicht immer, weil Angebot und Nachfrage nicht zueinander passen, insbesondere dann, wenn man sich zu spät für die Teilnahme an einem Fachtraining entschieden hat. Denn irgendwann sind die Ressourcen verbraucht, wer also zu lange wartet, kommt möglicherweise nicht zum Zuge. In der Regel aber finden wir einen Weg.

Verlauf

Sofern ein Fachtraining einmal organisiert wurde, läuft es das ganze Schuljahr hinweg. Wenn bestimmte Termine wegen Krankheit oder schulischer Verpflichtungen ausfallen müssen, gibt der Fachtrainer den Teilnehmer/innen unbürokratisch selbst Bescheid. Sofern man als Teilnehmer/in mal nicht kommen konnte, bringt man beim nächsten Treffen eine kurze schriftliche Entschuldigung eines Elternteils mit, fertig. Allerdings legen wir großen Wert darauf, dass man auch einhält, was man verspricht. Und das heißt hier: Wer angemeldet ist, kann nicht einfach so wieder abspringen - schließlich wird das ganze Projekt von öffentlichen Geldern finanziert, aufwändig und sehr individuell organisiert. Und wer einen Platz bekommt, aber nicht nutzt, nimmt anderen die Chance.

Anmeldebögen, Bewerbungsformulare und eine Übersicht über die aktuellen Fachtrainings findet man in den Dokumenten zu dieser Seite.

Ansprechpartner: Fu Li Hofmann


Top