1. zur Navigation springen
  2. Zum Inhalt springen

SMV/ Schülermitverantwortung

SMV. Das heißt »Schüler mit Verantwortung« - aber für was sollen die Schüler eigentlich verantwortlich sein?

Zum Beispiel dafür, die Interessen der Schülerinnen und Schüler gegenüber den Lehrkräften, der Schulleitung oder auch den Eltern zu vertreten. Möglich gemacht wird diese Vertretung zum einen durch ein Mitspracherecht in der Schulkonferenz (dem höchsten Gremium der Schule!) und zum anderen durch die Möglichkeit zu Gesprächen mit der Schulleitung. Sie haben also ganz offiziell die Chance und das Recht, angehört und bei der Entscheidungsfindung berücksichtigt zu werden und können die Schule aktiv mitgestalten.

Die SMV hilft auch mit, ein möglichst angenehmes Schulklima und eine gutes Gemeinschaftsgefühl zu fördern. Und wie! Wegen der abwechslungsreichen Aktionen, die die SMV plant, organisiert und durchführt, ist fast jeden Monat etwas geboten. Ausflüge zum Beispiel. Oder Schülerdisko. Oder was die Schülerinnen und Schüler sonst gerade interessiert. Das Motto lautet: von Schüler/innen - für Schüler/innen.

Jeder und jede, egal aus welcher Klasse, egal ob Klassensprecher oder nicht, kann Teil der SMV werden. Durch das eigene Mitwirken erhält man die Chance, sich für Ideen einzusetzen und viele prägende Erfahrungen zu sammeln. Dazu gehören unter anderem Organisationsfähigkeit, Kreativität, Selbstständigkeit und Verantwortungsbewusstsein. Als Zeichen der Wertschätzung und zur Bescheinigung für das Engagement erhält jedes aktive SMV-Mitglied ein offizielles Zertifikat. Also: Wer ein Anliegen hat, wen etwas an der Schule stört oder wer eine Idee hat, den Schulalltag angenehmer zu gestalten, der kann mitmachen. Erste Ansprechpartner sind entweder die Klassensprecher oder unsere drei Schülersprecher, die die Leitung der SMV bilden.

Ansprechpartner: Elena Calvo, Benjamin Beckh und Annika Gerteisz (BuGy-Schülersprecher)

Top