1. zur Navigation springen
  2. Zum Inhalt springen

Mit Freude und Spielwitz zum Sieg

Nach einer deutlichen Leistungssteigerung zogen die Volleyballerinnen in der Wettkampfklasse III (Jahrgang 2004-2007) des Buigen-Gymnasiums als Zweitplatzierte in das Regierungspräsidium-Finale am 12.01.19 in Holzgerlingen ein. Zu Beginn zeigten die Spielerinnen ungewohnte Schwächen beim Aufschlag und ermöglichten den Gegnerinnen aus Besigheim (Gewinnerinnen des Zwischenrundenturniers) zudem durch Unkonzentriertheiten einen souveränen 2:0 Sieg. Gegen die Mannschaften der Gymnasien aus Bad Mergentheim gewann man anschließend mit 2:0 Sätze und 50:40 Bällen. Mithilfe taktisch-cleverer Punkte durch die Mannschaftsführerin Elli Schneider erarbeiteten sich die BuGy-Mädels gegen die Spielerinnen des Gymnasiums Filderstadt ein beruhigendes Punktepolster und gewannen überlegen mit 2:0 Sätzen und 50:29 Punkten.

Im letzten Spiel des Tages waren viel Freude und Spielwitz bei der gesamten Mannschaft zu erkennen. So ließen die Spielerinnen Annika Gerteisz, Franziska Rochau, Elli Schneider und Tamara Wiedenmann der gastgebenden Mannschaft aus Öhringen nicht den Hauch einer Chance (2:0, 50:35). Die Mannschaft um Sportlehrer und Coach Thomas Lindner hofft im RP-Finale auch wieder auf den Einsatz der noch verletzten Spielerin Anna Depner. Dieses Jahr ist das Ziel, besser zu sein als der letztjährige fünfte Platz. Mädels: Wir drücken die Daumen und wissen, dass ihr das könnt!

Top