1. zur Navigation springen
  2. Zum Inhalt springen

Kennenlerntage der neuen BuGy-Fünfer in Ottobeuren

An einem Mittwochvormittag im September trafen sich alle Fünftklässler des Buigen-Gymnasiums zusammen mit ihren Klassenlehrern um 8.15 Uhr am Parkplatz beim Jurawell. Kurz darauf kamen die beiden Busse, die uns nach Ottobeuren in die Jugendherberge fuhren, wo wir nach fast zwei Stunden Fahrt ankamen.

Zuerst haben wir uns zu viert zusammengetan, um dann ein Zimmer zu bekommen. Im Zimmer bezogen wir unsere Betten selbst und packten unsere Sachen aus. Gegen 12 Uhr gab es Mittagessen, als Nachtisch durften wir uns leckeren Kaiserschmarrn mit Apfelmus holen. Danach hatten wir freie Zeit zum Spielen und um die Jugendherberge zu erkunden. Draußen im großen Garten gab es eine Slackline, ein Soccer-Feld und eine Nestschaukel.

Für den Nachmittag haben die sechs Klassenpaten ein Spiel namens „Der große Preis“ organisiert. Nach einer kurzen Freizeit gingen wir in die Innenstadt von Ottobeuren, um die Basilika zu besichtigen. Nach der Rückkehr in die Jugendherberge gab es Abendessen. Für den Abend haben die Lehrer einen Besuch bei der Volkssternwarte in Ottobeuren organisiert: Ein Astronom hat uns dort vieles über unser Sonnensystem erklärt und wir durften anschließend auf dem Dach der Sternwarte durch ein riesiges Teleskop schauen. Wir haben den Saturn und den Jupiter sehr genau gesehen, weil die Nacht sternenklar war, aber auch sehr kalt. Viele Sternenbilder wurden uns gezeigt und erklärt.

Am Donnerstagmorgen sind wir nach dem Aufstehen zum Frühstück. Da gab es eine große Auswahl an Essen und Trinken. Nach dem Frühstück kam unsere Schulsozialarbeiterin Frau Krol und wir haben als Klasse Vertrauensspiele durchgeführt, um uns näher kennenzulernen – schließlich kommen wir aus verschiedenen Grundschulen. Dabei hatten wir sehr viel Spaß. Danach hatten wir Freizeit und haben auf dem Soccer-Feld zusammen Fußball gespielt; manche schaukelten auf der Nestschaukel oder haben Brettspiele gespielt.

Zum Mittagessen gab es Currywurst. Am Nachmittag haben wir eine Stadtrallye in Ottobeuren gemacht. Da mussten wir in kleineren Gruppen verschiedene Aufgaben lösen. Nach dem Abendessen machten wir eine Nachtwanderung durch den Wald zur Basilika.

Am Freitag haben wir nach dem Frühstück unsere Zimmer aufräumen müssen: Betten abziehen, zusammenpacken und kehren. Nach einer kurzen Freizeit auf dem Soccer-Feld haben wir noch das gemeinsame Foto gemacht und sind mit dem Bus wieder zurück nach Herbrechtingen gefahren. Toll war, dass die Klassenpaten mitgefahren sind und dass der BuGy-Schulförderverein das finanziell mit unterstützt hat! Herzlichen BuGy-Dank!

(Klasse 5c)


Top