1. zur Navigation springen
  2. Zum Inhalt springen

Jugend trainiert für Olympia: RP-Finale (2)

Die Schülerinnen und Schüler des Buigen-Gymnasiums sind nach der langen Corona-Auszeit wieder in überregionalen Volleyball-Wettkämpfen aktiv (wir berichteten), können sich aber noch nicht bis auf die ersten Plätze durchsetzen.

In der Wettkampfklasse II gewann die BuGy-Mannschaft im Viertelfinale gegen eine Mannschaft des Parler-Gymnasiums aus Schwäbisch Gmünd mit 12:15, 16:14 und 15:11. Das Halbfinale gegen die Peutinger-Gymnasiasten aus Ellwangen verloren sie hingegen mit 7:15 und 13:15, genau wie das Spiel gegen die zweite Mannschaft des Parler-Gymnasiums beim Spiel um Platz drei (15:13, 12:15 und 11:15). Für das BuGy spielten Fabian Thoma, Tim Niederberger, Linus Kalb, Till Pitschinetz, Max Reith, Max Otto und Lukas Rothmaier.

In der Wettkampfklasse III verloren die jüngeren BuGy-Spieler mit 12:15 und 12:15 gegen die Schüler des Peutinger-Gymnasiums Ellwangen und mit 3:15 und 2:15 gegen die Deutschorden-Gymnasiasten aus Bad Mergentheim. Gegen das Schlossgymnasium Künzelsau im Spiel um Platz 5 konnten sie sich jedoch mit 15:13, 9:15 und 15:8 durchsetzen. Das führte dann doch noch zu einem versöhnlichen Ende, wie Coach und Begleiter Thomas Lindner konstatierte. In der Wettkampfklasse II traten für das BuGy Louis Remmele, Aron Federolf, Aldin Hujdur, Mert Manap und Konstantin Krämer an.

Top