1. zur Navigation springen
  2. Zum Inhalt springen

Handballfieber - auch am Buigen-Gymnasium!

In der RP-Zwischenrunde für „Jugend trainiert für Olympia“ (Wettkampfklasse III bei den Jungs) spielte sich die Mannschaft des Buigen-Gymnasiums unter dem Trainerteam Stefan Abele und Christian Krämer auf den ersten Platz.

Gegen die gastgebende Mannschaft des Hellenstein-Gymnasiums aus Heidenheim kamen die BuGy-Handballer sehr selbstbewusst ins Spiel und stürmten forsch mit vier Toren voran. Danach verspielte man aber gleich sieben Torchancen am Stück, was dazu führte, dass die Gastgeber beträchtlich aufholten. Nach deutlicher Halbzeitansprache durch das Trainerteam wurden einige der Fehler in der zweiten Halbzeit korrigiert und die BuGy-Spieler konnten – trotz überragendem Torwart der Hellensteiner – das Spiel mit 18:14 für sich entscheiden.

Beim zweiten Spiel gegen das Gymnasium Friedrich II. aus Lorch wurden dann von Anfang an die jüngeren und eher im Aufbau befindlichen Spieler aufs Feld geschickt. Diese spielten überraschend stark und konnten das Spiel sehr deutlich mit 20:11 für sich entscheiden. Da sich dies bereits zur Halbzeitpause andeutete, konnten die beiden Trainer in der zweiten Halbzeit die Spieler häufig durchwechseln und viele interessante Konstellationen ausprobieren.

Lohnen werden sich diese Erkenntnisse allemal, denn mit diesen beiden Siegen konnten sich die BuGy-Handballer ins RP-Finale spielen. Mal sehen, ob die Jungs vom Buigen bei diesem Turnier im Februar dann erfolgreicher sein werden als ihre Vorbilder aus der Nationalmannschaft. Wir wollen´s hoffen und fiebern mit!

Top