1. zur Navigation springen
  2. Zum Inhalt springen

BuGy-Mountainbiker holen zwei Pokale

Ganze fünf Teams aller in der Schule vertretenen Altersklassen (also zehn bis achtzehnjährige Kinder und Jugendliche) des Buigen-Gymnasiums nahmen Anfang Mai beim Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ beim Mountainbiken in Münsingen teil. Dabei konnten zwei BuGy-Teams (WK II und WK III, also die Jahrgänge 2004 bis 2009) vormittags im RB-Finale den ersten Platz erreichen. In der Wettkampfklasse III starteten sogar drei BuGy-Teams, zwei davon errangen die Plätze 4 und 8.

Ein Team bestand dabei aus jeweils vier Fahrern, die in einer Staffel den anspruchsvollen Münsinger Bike-Park absolvieren mussten. Der Rundkurs von circa einem Kilometer Länge bestand aus Steilkurven, einem Schotterfeld, einer Wellenbahn und man musste über Brücken und einen Tunnel, bevor der nächste Fahrer in der Wechselzone per Handschlag in die weitere Runde starten durfte.

Das Landesfinale fand dann nachmittags auf dem gleichen Parcours statt. Hierfür qualifizierten sich alle fünf Teams des BuGy. „Beim Landesfinale haben wir die Podestplätze dann leider knapp verpasst, denn die Teams aus dem Schwarzwald und von der Alb waren mit vielen Vereinsfahrer dann doch zu stark“, resümiert Stefan Abele, Leiter der BuGy-Mountainbike-AG. So räumten beispielsweise auch die Fahrer der Gustav-Mesmer-Realschule aus Münsingen kräftig ab, die den Wettkampf in Zusammenarbeit mit der Abteilung Radsport der TSG Münsingen professionell ausrichteten.

Um 18 Uhr kamen die 18 BuGy-Schüler zusammen mit ihrem Lehrer und Mountainbike-Mentor Jaron Lehmann dann wieder in Herbrechtingen an, nachdem der Bus samt Fahrradanhänger die vier Gymnasiasten des Margarete-Steiff-Gymnasiums und ihren Lehrer Malte Uhde zuvor in Giengen abgesetzt hatte. Ein langer, aber sehr erfolgreicher und spannender Tag, wie man den vielen Gesichtern ansah.

Top