1. zur Navigation springen
  2. Zum Inhalt springen

BuGy-Handballer: Einzug ins RP-Finale knapp verpasst

Kurz vor Weihnachten spielte die Jungenmannschaft des Buigen-Gymnasiums (Wettkampfklasse II) noch in aufregender Umgebung: Das Turnier für „Jugend trainiert für Olympia“ in Handball fand in der EWS-Arena von Frisch Auf! Göppingen statt. Dort durften die Jungs ihr handballerisches Können unter Beweis stellen.

Dies gelang gegen die Schüler der Werkreal- und Realschule Sontheim sehr gut, denn da fanden die BuGyianer schnell ins Spiel. Sie konnten mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung in der Abwehr überzeugen, auch die guten, individuell geführten Angriffe führten oft zu Torerfolgen. Mit 17:5 gewann man überzeugend.

Gegen die Schüler des Helfenstein-Gymnasiums aus Geislingen versuchte man, mit schnellen Tempo-Gegenstößen und einem schnellen Passspiel die körperliche Überlegenheit der gegnerischen Mannschaft auszuspielen, was aber leider nicht gelang. Es endete mit einem 18:13.

Gegen die Schüler des Hohenstaufen-Gymnasiums aus Göppingen gelang anschließend der Einzug ins Halbfinale (Endstand: 10:13). Diese waren zwar ebenbürtige Gegner in einem an und für sich engen Spiel, die zweite Halbzeit konnten die Jungs vom Buigen aber mit mehreren gelungenen Offensivaktionen Abstand herstellen.

Im Halbfinale gegen die favorisierten Göppinger (die später auch das Turnier gewannen) endete die reguläre Spielzeit mit 12:12. Das Spiel musste in die Verlängerung, wobei man da leider unglücklich mit 18:17 unterlag. Mit ihrem 4. Platz verpassten die BuGyianer damit den Einzug ins RP-Finale.

Die Schüler der Georg-Elser-Schule aus Königsbronn hingegen konnten sich durch den Sieg im Halbfinale gegen das Helfenstein-Gymnasium Geislingen (18:16) den Einzug ins RP-Finale sichern.

Top