1. zur Navigation springen
  2. Zum Inhalt springen

Ausgebildete Mountainbiker fürs BuGy

Mit Orchestermentoren, Theatermentoren und Sportmentoren für Handball kann das Buigen-Gymnasium mittlerweile zahlreiche Schülerinnen und Schüler aufweisen, die sich über den normalen Unterricht hinaus besonders engagieren. Zur großen Freude von Sportlehrer Stefan Abele konnten sich nun drei BuGy-Schüler für die Ausbildung zum Mountainbike-Mentor qualifizieren: So sind Christian Fischer, Jaron Lehmann und Florian Lindel in Steinbach bei Baden-Baden eine Woche lang auf dem Rad ausgebildet worden.

Diese Ausbildung wird über das Kultusministerium vom Landesinstitut für Schulsport, Schulkunst und Schulmusik angeboten. Angehende Mountainbike-Mentoren werden dort professionell darauf vorbereitet, wie sie jüngeren Mitschülern Technik und fahrerisches Können beibringen und diese motivieren. Außerdem lernen sie, welche Regelungen und Gesetze einzuhalten sind und welche Vorgänge im Körper bei großen sportlichen Anstrengungen ablaufen. Auch ihre eigene Technik wurde weiter geschult und verfeinert.

Nachdem die drei Radsportler ihre Ausbildung nun abgeschlossen haben, leiten sie seit diesem Schuljahr die Mountainbike-AG für jüngere Schülerinnen und Schüler der Klassen 6-8. Diese werden dort von Christian, Jaron und Florian trainiert und angeleitet. Die Mentoren selbst haben noch ihre eigene AG, wo sie von Sportlehrter Stefan Abele auf anspruchsvolle Weise auf längere und schwierigere Touren herangeführt werden. So stand zum Beispiel schon eine Alpenüberquerung auf dem Bike auf dem Programm. Diese mussten die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler selbst planen: Egal ob Übernachtung, die Bahnfahrten oder die einzelnen Tagesetappen, jeder hat seinen Teil dazu beigetragen, damit die Tour ein gemeinsamer Erfolg wurde. Ihr fahrerisches Wissen und Können wollen die älteren Schüler jetzt an die Jüngeren weitergeben.

Da das Buigen-Gymnasium übrigens die einzige Schule in ganz Baden-Württemberg war, aus der gleich drei Schüler zu MTB-Mentoren ausgebildet wurden, steckt in der AG ziemlich viel Manpower. Eine gute Betreuung wird also gegeben sein. (zim)

Top