1. zur Navigation springen
  2. Zum Inhalt springen

Anerkennung für Schüler und das Buigen-Gymnasium

„Komm heraus, mach mit!“, so lautete auch dieses Jahr wieder das Motto des Schülerwettbewerbs des Landtags von Baden-Württemberg. Ziel dieses jährlich stattfindenden Wettbewerbs ist die Förderung der politischen Bildung bei Schülerinnen und Schülern hier im Land. Die Neuntklässlerin Mara Koch und der Abiturient Marco Stöhr haben das Motto wortwörtlich genommen und Beiträge dafür verfasst. Aus ganz aktuellem Anlass hat Marco eine Kurzgeschichte über den Klimawandel geschrieben, indem er die Frage aufwirft, warum wir nicht jetzt handeln, sondern viele wichtige Entscheidungen aufschieben. Dafür durfte ihm Schulleiter Axel Krug im Namen der Landtagspräsidentin Muhterem Aras den dritten Preis überreichen. Marco ist bei diesem Wettbewerb ein alter Bekannter, denn schließlich ist das seine dritte erfolgreiche Teilnahme. Auch Mara hat für ihr Gedicht über das „Menschsein“ den dritten Preis überreicht bekommen, als Erstteilnehmerin sogar noch ein Buch mit dem Titel „Unsere Erde unter Druck“, passend also zu einem der Wettbewerbsthemen. „Vielleicht nimmt sich Mara ja ein Vorbild an Marco und macht auch nächstes Jahr wieder mit!“, hofft Gemeinschaftskundelehrer und Wettbewerbsbetreuer Mathias Faber. Besonders gefreut haben dürfte er sich über die Urkunde, die die Landtagspräsidentin der Schule ausgestellt hat: Die gab’s nämlich als besondere Anerkennung für das gesamte Buigen-Gymnasium als Förderin der politischen Bildung.

Top